Top 5 April 2016

Was mein Leben im April schöner gemacht hat: der Frühling, mehr Bewegung, die örtliche Bibliothek, Knäckebrot und eine Fashionbloggerin.

Frühling
Auch wenn es zum Ende des Monats wieder fast winterlich war, war das Frühlingsintermezzo Mitte des Monats doch sehr schön. Endlich konnte ich wieder eine kleine Wanderung auf unserem Hausberg machen und habe dabei sogar wieder einen neuen Weg entdeckt und die Fundstelle des Oberkasseler Steinzeitmenschen. Ja, wir haben unseren eigenen Özi 😉

Waldweg im Ennert

Waldweg im Ennert

Blüten und Himmel

Blüten und Himmel

Fundstelle der Steinzeitmenschen

Fundstelle der Steinzeitmenschen

 

Laufschuhe
Über den Wunsch bzw. die ersten Anfänge, wieder fitter zu werden, habe ich ja schon im März Top 5 berichtet. Im April ging es damit weiter. Ich habe mir nach vielen Jahren endlich wieder ein Paar neuer Laufschuhe gekauft und sie tatsächlich auch schon ausprobiert.

Top_5_apr_schuhe

 

Bibliothek
Nachdem die Bibliothek hier in Bonn im letzten Jahr seine Nutzungsbedingungen erheblich verändert hatte, war ich erst mal ein paar Monate bockig und wollte meinen Leihausweis nicht verlängern. In diesem Monat habe ich mir dann aber doch mal das vor ein paar Monaten neu eröffnete haus der Bildung angeschaut, in dem auch ide Hauptstelle der Bonner Stadtbibliothek untergebracht ist und war doch recht angetan von der guten Auswahl. Also, Ausweis verlängert und losgeliehen. Inzwischen gehe ich, wie früher, wöchentlich in die Bibliothek und schleppe tonnenweise Bücher und Hörbücher nach Hause.

Eine kleine Auswahl der entliehenen Bücher

Eine kleine Auswahl der entliehenen Bücher

 

Wasa Delicate Crisp Knäckebrot
Die dünnen Knäckebrotscheiben in der Geschmacksrichtung Rosmarin und Meersalz finde ich als Alternative zu „richtigem“ Brot besonders lecker zu Käsewürfeln, zu gemischten Vorspeisen und auch als Chipsersatz zum Knabbern.

Snack des Monats

Snack des Monats

 

Digitaler Held
Meine digitale Heldin des Monats April ist schon wieder jemand aus dem Youtubeuniversum. Jasmin vom Blog „Tea and Twigs“ und Kanal „Jasminar“ kann man trotz ihrer nicht mal dreißig Jahre als Urgestein der Lifestyle / Fashion / Beautyblogger bezeichnen. Sie bloggt seit inzwischen zehn Jahren und macht fast genau so lange Videos auf Youtube. Auf ihrem Blog und in ihren Vieos mag ich die Themen und den vergleichsweise persönlichen, authentischen Stil. Außerdem ist sie gerade nach London gezogen und berichtet aus ihrer Sicht aus der Metropole und das finde ich natürlich besonders spannend. Passenderweise hat sie gerade einen Tag über ihr Youtubedasein gepostet.

Advertisements

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s