#jdtb16 – Taschenbuchliste im Oktober

Im Rahmen der Aktion zum Jahr des Taschenbuches habe ich mich im Oktober für zwei Bücher entschieden, die bereits im vergangenen Jahr als Taschenbuch erschienen sind und schon lange auf meiner Wunschliste standen.

jdtb_okt

Jesmyn Ward – Vor dem Sturm

„Ein Hurrikan braut sich über dem Mississippi-Delta zusammen. Esch und ihre drei Brüder sind Halbwaisen. Sie wohnen in einer Hütte am Rande des Waldes und kämpfen gemeinsam ums Überleben: Mit kleinen Diebstählen halten sie die Familie über Wasser. Als Esch merkt, dass sie schwanger ist, weiß sie nicht, wem sie sich anvertrauen kann. Unterdessen wird das Wetter drückender und drückender, ein Sturm zieht auf. Trotz aller Widrigkeiten stehen die vier Geschwister unverbrüchlich zueinander. Nach dem dramatischen Unwetter sammelt die Familie ihre Kräfte, um einem neuen Tag ins Gesicht zu sehen. Es ist der Tag nach Katrina.“ (Ankündigungstext des Verlages)

USA – mein Herzensland. Immer wieder zieht es mich dort hin und wenn es gerade nicht im echten Leben geht, dann immer wieder gerne literarisch. Besonders mag ich „Kleine Leute“ Geschichten, Geschichten von Menschen, die nicht die tollen, erfolgreichen Selfmade Biografien vorweisen können, die am Rande der Gesellschaft leben oder vielleicht sogar schon jenseits davon. „Vor dem Sturm“ scheint genau so eine Geschichte zu sein. Ich bin gespannt.

Ullstein, 2015
316 Seiten

 

Diego Galdino – Der erste Kaffee am Morgen

„Nichts ist besser als der erste Kaffee am Morgen. Keiner schmeckt besser, keiner duftet intensiver. Das weiß auch Massimo Tiberi, Besitzer einer kleinen Bar in Trastevere im Herzen von Rom. Als sich eines Tages eine junge Frau ins Tiberi verirrt, ist es um den Barista geschehen. Doch leider spricht die junge Unbekannte kein Italienisch. Und – was fast noch schlimmer ist! – sie trinkt keinen Kaffee …“ (Ankündigungstext des Verlages)

Rom, Kaffee, eine kleine Espressobar, ein Mann, eine Frau… Das klingt nach einem echten Wohlfühlbuch, nach einer Geschichte, in die man so richtig eintauchen kann. Bestimmt gut gegen Novemberblues 😉

Piper, 2015
316 Seiten

Advertisements

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s