Ein Tag in… Düsseldorf

Kunst, Shopping, gutes Essen – das ist für mich Düsseldorf. Grund genug, die  Landeshauptstadt am Rhein regelmäßig zu besuchen. Mitte November mit diesen Stationen:

Frühstück: Lina’s Coffee

Fruehstueck_Duesseldorf_linas

Nach der Anreise darf es gerne ein kurzes Frühstück sein. Seit einigen Monaten (die Fotos rechts und links sind von einem früheren Besuch im Sommer 😉 ) mag ich Lina’s Coffee Brew Bar & Deli am Fürstenplatz 1 besonders gerne. Der Hinweis im Namen des kleinen, gemütlich und zugleich sehr modern eingerichteten Cafés verrät schon, was hier besonders gut ist: „Brew Bar“ – Kaffeeauswahl und -qualität können direkt überzeugen.  Aber auch die Speisekarte kann sich sehen lassen und könnte unter das Motto „Gesundes, leckeres Comfordfood“ gestellt werden. Mein Lieblingsfrühstück Pancakes gibt es selbstverständlich auch.

Lina’s Coffee Brew Bar & Deli
Fürstenplatz 1
40215 Düsseldorf
Mo – Fr 08.00 – 18.00
Sa + So 09.00 – 17.00

 

Shopping: Kö und Schadowstraße

Düsseldorf ohne Shopping und Shopping ohne Kö – unmöglich. Dieses Gesamtkunstwerk aus den neuen Designertrends, tollem Schmuck, anbetungswürdigen Handtaschen und dem Schaulaufen und -fahren der Düsseldorfer ist einfach ein Erlebnis.

IMG_9537

Am Ende der Kö geht es nach rechts auf die Schadowstraße mit allen gängigen Filialisten, wie Zara, H & M und Douglas sowie einer großen, gut sortierten Peek & Cloppenburg Filiale. Außerdem gibt es hier seit Sommer auch Urban Outfitters.

 

Mittagessen: Café de Bretagne

Das Bistro Café de Bretagne am Carlsplatz ist so einfach wie großartig. Durch die Lebendigkeit und lockere Atmosphäre fühlt man sich direkt wie an der französischen Atlantikküste.  Getroffen haben wir uns dort „mal eben“ auf einen kleinen Snack zum Mittagessen. Dass es dabei nicht bleiben würde, war aber eigentlich von Anfang an klar…

Nach einer Eröffnung mit Champagner gab es als Vorspeise eine Auswahl von Austern, Muscheln und Schnecken und als Hauptgericht Pasta mit Jacobsmuscheln.

IMG_9539

IMG_9540

Café de Bretagne
Benrather Str. 7
40213 Düsseldorf
Mo Ruhetag
Di – Mi 11.00 – 22.00
Fr + Sa 10.00 – 23.00
So 12.00 – 21.00

 

Ausstellung: „Akademie“ im KiT – Kunst im Tunnel

Das KiT – Kunst im Tunnel ist spannend in mehrfacher Hinsicht. Zunächst ist das der Raum an sich. Das KiT ist ein nicht für den Straßenverkehr genutzter Teil des Rheinufertunnels unter der Rheinuferpromenade. Seit genau zehn Jahren wird dieser Abschnitt des 1995 fertiggestellten Tunnels dauerhaft für die Kunst genutzt.

IMG_9542

IMG_9541

Spannend ist aber nicht nur der Raum, spannend ist auch das Programm. Junge, zeitgenössische Kunst aus vielen Sparten steht im Mittelpunkt.

Aktuell zu sehen (21.10.2017 – 07.02.2018) ist eine Ausstellung unter dem Titel „Akademie“.  Diese ist eine Kooperation mit der Kunsthalle Düsseldorf aus Anlass des 50. Jubiläums der Kunsthalle.

Die ausgestellten Künstler sind: Anarchistische Gummizelle (AGZ), Archiv Katharina Fritsch, GOOD FOREVER, Vivian Greven, Volker Hermes, Im Goldenen, Taisiya Ivanova, Dietmar Lutz, Malkasten-Archiv 2000/2002 , Felicitas Rohden, Fabian Ruzicka und Simone Curaj, Rosa Sarholz, Marcel Stahn und Daehyun Wi.

KiT – Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf
Mo geschlossen
Di – So 11.00 – 18.00
Eintritt: 4,-

Fazit: es war mal wieder schön mit dir, Düsseldorf – bis ganz bald!!

IMG_9547

 

 

Advertisements

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s